Unser Angebot nach dem Lernmeister®-Konzept:
Zuerst wird der Leistungsstand des Schülers erfasst. Dann beginnt der Lehrer mit der Vermittlung der nötigen Kenntnisse. Dazu gliedert sich der Unterricht in einen Theorie- und Praxisteil. Bevor konkrete Übungen gemacht werden, findet eine theoretische Auseinandersetzung mit dem Stoff statt. Bei Verständnisschwierigkeiten hilft der Lehrer, jedoch soll auch hier der Schüler zur Selbsttätigkeit angeregt werden. Nach dem Theorieteil folgt der Praxisteil, in dem der Lehrer Aufgaben selbst stellt oder sich aus unserem reichhaltigen Archiv an Lernmaterial, darunter auch alten Schulaufgaben und Extemporalien, bedient. Der Schüler wird die Aufgaben weitgehend eigenständig bearbeiten, in Einzelfällen illustriert der Lehrer den Lösungsweg anhand einer Beispielaufgabe.

Der Lernerfolg unserer Schüler wird von uns direkt gefördert, indem dem Schüler Lernmethoden an die Hand gegeben und eingeübt werden. Der Schüler soll Sachinhalte nicht auswendig lernen, sondern auch verstehen, um was es geht, damit er tiefergehende Fragen zu dem Thema beantworten kann.

Weiter setzen wir darauf, dass der Schüler seine Lernerlebnisse mit positiven Eindrücken verknüpft, was durch eine besonders angenehme Ausstattung der Räumlichkeiten geben wird, einem Angebot von Freigetränken und anderen Verstärkern.

Als Verstehenshilfen bieten wir einerseits detaillierte Erklärungen der jeweiligen Sachverhalte an, unsere Mitarbeiter verfügen zu den meisten Sachgebieten über ein fundiertes Hintergrundwissen und sind in der Lage, fachliche Informationen mit interessanten Details und Anekdoten zu verbinden. Häufig reicht es jedoch schon aus, den Lerninhalt an ausgewählten Beispielen zu erläutern.

Ist ein Lösungsweg für einen Typ von Aufgaben erstmals vom Schüler korrekt angewendet worden, erfolgt die Stellung weiterer ähnlicher Übungsaufgaben, um diesen Lösungsweg dem Schüler einzuüben, damit dieser das Lösungsverfahren in der Prüfungssituation selbständig anwenden kann.

Bei schwierigeren Fällen, z.B. wenn die Schüler häufig ihre Unterlagen nicht dabei haben oder ihre Hausaufgabe nicht machen, setzen wir Kontingenzverträge ein, mit denen sich die Schüler zur Leistung verpflichten, dies geschieht anhand eines von beiden Seiten zu verhandelnden Vertrages mit Hilfe Verstärkern.

Leistungskontrollen werden in erster Linie anhand von Hausaufgaben durchgeführt, die der Schüler selbstständig anfertigen soll. Ohne den Lehrer kann der Stoff noch selbstständig wiederholt werden, durch die Korrektur der Aufgaben erhalten sowohl Schüler als auch Lehrer eine Rückmeldung bezüglich des Lernerfolgs. Dies kann für die nächste Stunde wieder als Teil der Feststellung des aktuellen Kenntnisstandes verwendet werden.